Sabine Michaela Lara 'Ana Rayana Berger

Mediale Heilerin nach Natara®
Quanten Heilerin nach Frank Kinslow
aus Fürstenfeld

Kontaktiere mich

"Man bleibt jung, solange man noch lernen, neue Gewohnheiten annehmen und Widerspruch ertragen kann!"

Zitat von Marie v. Ebner-Eschenbach

Sabine Berger

Mein Weg 1961- 2022

Mit 6 Jahren bei einer Radtour mit meinem Vater hatte ich ein Erlebnis. Ich wurde fast von einem Auto angefahren, da der Fahrer den Vorrang nicht beachtete und viel zu schnell fuhr. Durch irgendeine Kraft wurde mein Lenker nach rechts gezogen und so fiel ich Richtung rechten Straßenrand. Meine und Vatis Knie zitterten, doch waren wir erleichtert ,das ich ohne Verletzung heimfahren konnte.

Meine zweite prägende Erfahrung machte ich als fünfzehnjähriger Teenager. Obwohl ich zuerst gar nicht wollte, habe ich dann doch ja gesagt. Da wir fünf Stunden auf den Bus warten mussten und das war schon sehr lange. An diesen Samstag hatten wir in der Ärztekammer früher Unterrichtsschluss. Der Bekannte von meiner Arbeitskollegin hatte um zwölfuhrdreißig Dienstschluss, da es ja noch kein Handy gab mussten wir mit der Straßenbahn fahren und konnten erst wirklich fragen, als wir vor Ort waren. Es ging okay, er nahm uns mit. Zwischen Laßnitzhöhe und Gleisdorf auf der A2 passierte dann der Unfall. Ich sah noch, dass irgendetwas auf der Straße lag, alles ging schnell, ein Blick auf den Tacho, ich sah 180 und spürte das Schleudern des Autos, in diesem Moment verlor ich mein Bewusstsein. Ich hatte das Gefühl ich schwebe durch einen Tunnel, alles um mich fühlte sich unbeschwert und leicht an. Der Tunnel war sehr, sehr lang und am Ende sah ich ein Licht.

Ich konnte alles hören - nur antworten konnte ich nicht, wie lange das war kann ich nicht sagen. Ich fühlte die Nervosität unseres Chauffeur und meiner Arbeitskollegin. Als ich wieder bei Bewusstsein war, konnte ich antworten. Mir ist so nichs passiert, nur am Jochbogen bin ich aufgefallen. Wir fuhren ohne größeren Schaden am Auto nach Hause. Ein paar Tage hatte ich ein blaues Auge.

Eine Redewendung sagt: "Mit einem blauen Auge davongekommen."

Die Zahlen der Engel: Doreen Virtue: 180

Affimiere weiterhin positive Gedanken bezüglich materieller Fülle, um sie zu einer greifbaren Realität zu machen. Wisse, dass es Gottes Wille ist, dass du dir hinsichtlich materieller Versorgung keine Sorgen machst, sondern weißt, dass all deine Bedürfnisse erfüllt werden. Übergib alle Sorgen und Ängste dem Schöpfer.

Lara´Ana Rayana

Erst viele Jahre später, da war ich schon über vierzig, wurde mir bewusst, was mir da widerfahren ist. Der Film und das Buch der Sterbeforscherin Kübler Ross ließ mich aufhorchen. Beim Lernen der Maturafrage für Religion "Sterbebegleitung" wurde ich hellhörig. Zirka 33% der Menschheit hat eine Tunnel Nahtoderfahrung. Mir wurde noch bewusster, was ich da erleben durfte.

 Informationen aus verschieden spirituellen Büchern, Seminaren, Vorträgen und Gesprächen mit meiner damaligen Hausärztin haben mich in meiner persönlichen Entwicklung gestärkt.

Der Beginn meines beruflichen Weges war als Zahnarzt – Sprechstundenhilfe und meine unbewusste spirituelle Kraft wirkte schon damals beruhigend auf die Patienten. Mein nächster Weg war als Heilbademeister und Heilmasseur in der Therme Loipersdorf, wo ich weitere Begegnungen und Erlebnisse mit positiven Rückmeldungen von Gästen und Kurgästen bekam.

Mit meinem Sohn machte ich die erste Erfahrung mit den Bachblüten. Dann beschäftigte ich mich intensiv und las viele verschiedene Bücher über die Bachblüten. Durch die Kinder begegnete ich wieder Schulkollegen, Müttergespräche ergaben dann oft einen Austausch und so kam es dazu, dass sie zu mir kamen und die Kinder aus dem Fläschchenkreis der Bachblüten ihre für den Moment bestimmten Fläschchen herauszogen und sie dann mit Wasser gemischt tropfenweise schluckten. Auch wenn sie beim Schlafplatz stehen, geben sie Schwingungen ab. Das waren meine ersten Versuche mit Beratungsgesprächen.

Mein Kranksein und meine Schmerzen begleiteten mich sehr lange. Schon mit 31Jahren hatte ich immer wieder Bronchitis, Nasennebenhöhlenentzündungen, ein ständiges Gefühl des Unwohlseins, Schmerzen in der Ferse und in den Sprunggelenken.

Meine Hausärztin schickte mich 1995 zum Infoabend über die Reiki - Energie. Das war meine erste Begegnung mit der Energetischen Heilenergie, die ich nur für mich selbst anwendete, da ich diese Energie dringend benötigte, jedoch zum Weitergeben mir die Kraft fehlte.

Jeden Tag machte ich eine Stunde Innenschau/ spirituelle Reise - manchmal mehr. Ich hatte 2004 schon viel verändert, losgelassen, mit Freude im Herzen gelebt, weitergebildet und meinen Interessen gefolgt.

Jedoch meine Schmerzen beschäftigten mich noch immer. Meine Sprunggelenke taten mir so weh, als würde mich da wer festhalten. Nach verschiedenen Ärzten, bei denen ich Hilfe und Rat suchte, fühlte ich mich unverstanden. Der Orthopäde, bei dem ich dann landete, half mir mit etlichen medizinischen Anwendungen, Spritzenkur, Therapie mit Strom, Massage, Infusionen, die nur von kurzer Dauer mir das Gefühl von einer Entspannung brachten. Nach der zehnten Infusion sagte er zu mir, ich sei Schulmedizinisch austherapiert. Der Arzt schickte mich zu seiner Frau, die TCM Ärztin ist. Nach der ersten Diagnose stellte ich meine Ernährung um und begann mit Akupunktur. Inzwischen hatte eine Freundin einen Infovortrag über Öle, den hörte ich mir an. Daraufhin fing ich mit den Ölen zum Schmieren an. Mein erstes Öl hieß "Schmerz weg." Ich war so begeistert von der ersten Wirkung, erzählte es meiner Hausärztin und wir gingen gemeinsam zu noch einem Vortrag. Ein paar Monate danach machten wir das Seminar zum Raintrop Practitioner, eine Körperarbeit mit Ölen und sanften Berührungen.

Beim Abschluss Sesselkreis hatte ich dann ein Erlebnis mit meinem eigenen Licht. Zu dieser Zeit konnte ich mich noch nicht gut abgrenzen und so nahm ich die Emotion von einer Kursteilnehmerin ganz stark auf. Ich brachte kein Wort heraus, während ich das erklären wollte, wurde es um mich dunkel und ich sah vor mir einen hellen Schein, das sagte ich dann laut heraus. Die Worte von unserer Vortragenden waren "Bleib bei dir". Das mach ich - war meine Antwort. Durch dieses Erlebnis öffnete sich die nächste Tür. Eine Teilnehmerin kam auf mich zu und fragte mich, ob ich die Quantenheilung von Dr. Frank Kinslow kenne. Ich hatte keine Ahnung, wir tauschten unsere Telefonnummern aus, um in Kontakt zu bleiben Im Herbst 2010 fuhren wir dann nach Kirchzarten in den Schwarzwald, um mit Dr. Frank Kinslow persönlich die Quantenheilung zu erfahren. Kurz nach dem Beginn des ersten Tages hatte ich das Gefühl, mein Bauch (in der Höhe des Bauchnabels) geht auf. Mein blockiertes Sakral Chakra öffnete sich, in dem die Konflikte Hektik, Durchhalten und vermeintliche Stärke das Thema sind. Immer wieder waren Frank Kinslows Worte "mache nichts und es passiert alles.“ Ab diesen Zeitpunkt habe ich mit der nächsten Energiestärke meine Erfahrungen sammeln dürfen.

2012 begann ich mit der Weiterbildung Medialer Heiler nach Natara®. In diesen 2 Jahren leerte ich meinen Rucksack und beendete 2013 mit dem Zertifikat, das mich berichtigt als Energetikerin zu arbeiten.

Im zweiten Weiterbildungsjahr traf ich auf meine Schamanentrommel.

Lara´Ana Rayana

Eine kurze Geschichte dazu:

Ich fuhr mit meiner Freundin nach Tirol zum Kraftplatz Seminar. Meine Freundin wusste, dass in Schwaz eine Schamanin ihr Geschäft hat. Wir machten in Schwaz halt und da wir schon sechs Stunden im Auto verbracht hatten, beschlossen wir außerhalb zu parken und gingen dann zu Fuß in die Innenstadt zu dem Geschäft. Als ich den Raum betrat wo die Indianerutensilien waren, da stand sie links gleich nach dem Türrahmen. Meine Trommel! Ich sah sie, in dem Moment fuhr es wie ein Blitz in mein Herz und tief drinnen fühlte ich eine Kraft, das ich gleich durchatmen musste. Ich fragte nach dem Preis, als ich den Preis hörte, sendete ich schnell ein NEIN aus, denn momentan konnte ich keine zusätzlichen höheren Ausgaben machen. Ich kaufte mir ein Buch und dann wollten wir zum Auto gehen. Keine zehn Schritte vom Geschäft entfernt gab es mir einen Stich im Knie und ich konnte keinen Schritt mehr gehen. Meine Freundin fragte: "na solltest du sie doch mitnehmen?"

Nach dem ich keinen Schritt mehr machen konnte und es fünf Minuten vor Geschäftsschluss war, musste ich schnell ein ja aussenden. Ich sagte „okay“, dann gehen wir zurück – als ich zustimmte, wurde im gleichen Moment der Schmerz weniger. Die Schamanin hat uns beobachtet und das ganze Szenario gesehen, das ich nicht weiterkonnte. Wieder im Laden angekommen stellte ich fest, dass sie kein Kartenzahlgerät hatte. Sie schickte mich zur Bank, die etwa 300m entfernt war, um das Geld abzuheben. „Was meine Trommel (Schätzchen) kostete!“ Auf dem Weg zur Bank war mein Knieschmerz weg, wie wenn er nie da gewesen wäre. Die Botschaft der Schamanin war, sie gehört zu mir, denn eine Frau aus dem Ort wollte sie 14 Tage vorher kaufen und jetzt wusste sie, „WARUM“ es nicht sein sollte. Mit der Trommel, die ich beim Kraftplatz Seminar eingeweiht hatte, fuhr ich herzerfüllt wieder zurück in die Steiermark. Kurze Zeit später hatten sich mehrere Menschen gemeldet, die eine energetische Hilfestellung brauchten und die Finanzierung war im Fluss. 2022, jetzt begleitet sie mich schon neun Jahre. Ich verbringe viel Zeit mit ihr und ihren Schwingungen. Meinen Klienten nimmt sie manchmal die Luft zum Atmen, dann bitte ich „atme tief durch, so richtig in den Bauch hinein!“

2014 machte ich das Seminar Hospizbegleitung, das bis in den Herbst hinein dauerte. Gleich im Anschluss begann ich meine Weiterbildung zum Dipl. Lebens und Sozialberater mit Krisenprävention, psychosoziale Beratung und Coaching, methodischer Ansatz: "systemisch." , wo ich tiefer in die Psychologie eintauchten durfte. Meine Weiterbildungen und Erkenntnisse in das BEWUSSTE SEIN dauern bis in die Gegenwart.

Mir ist es auch bewusster geworden - jede Seele braucht ihre Erfahrungen und Erlebnisse, in die NIEMAND eingreifen kann! Ich begleite dich auf dem Weg, deine Energie verstehen zu lernen. Jeder ist individuell und oftmals kann man es gerade nicht verstehen, jedoch je freier deine Energie ist, desto klarer kann man sein Potential leben. In Gesundheit, liebevolle Partnerschaft, Generationenverständnis, erfüllender Arbeit u.v.m.

Corona hat mir viel Zeit gegeben, mich intensiv mit Innenschau-Phasen zurückzuziehen. Die Zeit der Lockdowns ließen es zu, noch mehr zu mir selbst zu finden. Viel Zeit verbrachte ich in der Natur mit meiner Schamanen Trommel, einfach Atmen und Tiere beobachten, die sich sehr von den Klängen meiner Trommel angezogen fühlten und ohne Schrecken beim Trommeln sehr nahekamen.

Es gibt auch schon wieder neues, was mein Interesse geweckt hat Astrologie verstehen/zu deuten und auf Ahnenforschung zu gehen, um meine eigene Tafel zu erstellen.

Mein Weg aus dem Unterbewussten – hin zu meinem bewussten Sein für ein erfülltes und friedvolles Leben.

Bilder sagen mehr als 1000 Worte!
Mein Weg aus dem Unbewussten hin zu meinem bewusst erfüllten, befreiten Leben: 1961- 2022

Geburtstag 22.09.1961
nach maya-Kalender bin ich ein weißer wind mit ton 1

1984

1990

1995

2004

2008

2014

2016

Informationen zu Cookies und Datenschutz

Diese Website verwendet Cookies. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die mit Hilfe des Browsers auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Sie richten keinen Schaden an.

Cookies, die unbedingt für das Funktionieren der Website erforderlich sind, setzen wir gemäß Art 6 Abs. 1 lit b) DSGVO (Rechtsgrundlage) ein. Alle anderen Cookies werden nur verwendet, sofern Sie gemäß Art 6 Abs. 1 lit a) DSGVO (Rechtsgrundlage) einwilligen.


Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Sie sind nicht verpflichtet, eine Einwilligung zu erteilen und Sie können die Dienste der Website auch nutzen, wenn Sie Ihre Einwilligung nicht erteilen oder widerrufen. Es kann jedoch sein, dass die Funktionsfähigkeit der Website eingeschränkt ist, wenn Sie Ihre Einwilligung widerrufen oder einschränken.


Das Informationsangebot dieser Website richtet sich nicht an Kinder und Personen, die das 16. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.


Um Ihre Einwilligung zu widerrufen oder auf gewisse Cookies einzuschränken, haben Sie insbesondere folgende Möglichkeiten:

Notwendige Cookies:

Die Website kann die folgenden, für die Website essentiellen, Cookies zum Einsatz bringen:


Optionale Cookies zu Marketing- und Analysezwecken:


Cookies, die zu Marketing- und Analysezwecken gesetzt werden, werden zumeist länger als die jeweilige Session gespeichert; die konkrete Speicherdauer ist dem jeweiligen Informationsangebot des Anbieters zu entnehmen.

Weitere Informationen zur Verwendung von personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Nutzung dieser Website finden Sie in unserer Datenschutzerklärung gemäß Art 13 DSGVO.